539837
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

Annegret Hörmann  

Die erfahrene Wünschelrutengängerin aus dem Allgäu                   

Heilpraktikerin für Psychotherapie    

Kohlschanzstraße 14, 87700 Memmingen,   

Tel. 08331-494243, Fax 494244

praxis.hoermann@web.de

Besuchen Sie auch meine Homepage: www.radiaesthesie-hoermann.de 

 

 

Gesünder schlafen, wohnen, arbeiten, lernen....leben!

Sie sind es sich wert!

                                                                                                       

 

Radiästhetische Untersuchungen:  Rutengehen

Die Suche nach dem "Guten Platz" , Brunnensuche,

Wünschelrutengehen lernen, Radiästhesie-Ausbildung

Rufen Sie mich bitte an und vereinbaren Sie mit mir einen Untersuchungstermin für Ihre Räume, Ihren Betrieb, Ihr Grundstück, Ihren Stall, Ihre Praxis usw., zur Brunnensuche.

                      

 

Preise s. "Die Praxis und Preise"

 

               Rutengängerin Hörmann am Christoph-Scheiner-Turm bei Markt Wald

 

 

Zusätzlich zu meiner psychotherapeutischen Tätigkeit bin ich leidenschaftliche Rutengängerin:

zum Wohl für Körper, Geist und Seele. Beide Bereiche ergänzen sich ausgezeichnet.

 

Mit Wünschelruten geobiologische Einflüsse bestimmen - für Mensch und Tier:

Bestimmung von "Erdstrahlen"(umgangssprachlich, es sind keine Strahlen), die uns Kraft entziehen und krank machen können

und Suche nach den "Guten Plätzen" für den Kraft gebenden Aufenthalt von Mensch, Tier und Pflanzen.

 

Suche von Bodenschätzen, Brunnen, Verlorenem, Leitungen, Lecks und anderen Besonderheiten.

 

 

"Radiästhesie" kommt aus dem Griechischen und heißt übersetzt "Strahlenfühligkeit".

Im Volksmund spricht man von Personen, die diese Fähigkeit praktisch ausüben,

von "Rutengängern" oder "Wünschelrutengängern".

 

Mit der Radiästhesie befassen sich weltweit immer mehr und mehr bedeutende Wissenschaftler und Forscher.

Sie beinhaltet uraltes Menschheitswissen und ist eine unschätzbare Hilfe und Wohltat zur Gesunderhaltung von

Menschen und Tieren.

Erfolgreiche Wasser- und Brunnensuche ist in vielen Teilen der Welt eine Überlebensfrage für Millionen Menschen.

 

  

 

 

 

                                                                   

 

Ich verfüge über diese Fähigkeit, geopathogene (krankheitsfördernde) Störzonen mit den Hilfsmitteln von verschiedenen Wünschelruten und Pendel oder nur mit meinem Körper aufzuspüren und zu umgrenzen.

Ebenso kann ich mit Wahrscheinlichkeit Vorkommen von Brunnen, Bodenschätzen suchen - ebenso verborgene Leitungen, Lecks usw. ausruten und andere Besonderheiten finden. 

 

"Erdstrahlen"  sind weder zu sehen, zu hören, anzufassen oder zu schmecken, haben jedoch als "Störzonen"

oder "Störfelder" erheblichen Einfluss auf die biologischen Systeme von Pflanzen, Tieren und Menschen:

 

Wasseraden, Quellgebiete in Kreuzungen mit den Globalgitternetzen der Erde, Gesteinsbrüchen und -Verwerfungen, Erzen etc.

 

 

 

Die feine elektromagnetische Strahlung der "unbelebten" Materie mit ihren Kreuzungen, gegenseitiger Bündelung und Irritierung hat auf die enorme Feinheit des Stoffwechsels der lebenden Zellen einen starken Einfluss.

 

Das Gleichgewicht zwischen Zellauf- und Abbau, das Schwingungsmuster und die

Polarität der Zellen können gestört, das Immunsystem kann geschwächt werden.

Lernen und Arbeiten fallen schwer, Spannungen stören die Familie.

 

Bäume wachsen schief aus den Störzonen heraus (z. B. Apfelbäume), die Stämme verdrehen sich oder es bilden sich Knoten an den Baumstämmen.

Andere Bäume wie Eichen und Weiden gedeihen auf Störzonen sehr gut, es ist ihnen aber auch eine

Formung durch die Erdstrahlen anzusehen. Gerne streife ich zu solchen Exkursionen durch Wald und Feld.

Ameisen suchen Störzonen auf: in manchen Gegenden war es Brauch, vor dem Hausbau auf dem Bauplatz einen Ameisenhaufen zu vergraben. Blieben die Ameisen, wurde dort nicht gebaut, zogen sie fort, wurde der Platz als gut bewertet.

Störche und Schwalben nisten nie auf Störfeldern, daher das Sprichwort:

 "Wo Störche und Schwalben nisten, ist das Glück zu Hause."

 

Landwirte beobachten, dass Tiere im Stall an bestimmten Plätzen bei sonst gleichen Bedingungen krank werden und/oder verwerfen,

Pferde laufen in ihrer Box unruhig hin und her auf der Suche nach einem Flecken, der weniger belastet ist.

 

Auch Menschen halten es an manchen Stellen schwer aus:

an manchen Esstischen gibt es regelmäßig Krach und Spannungen; Babys und Kinder liegen quer und an unmöglichen Stellen im Bett, um Störzonen auszuweichen; 

erhebliche Schlafstörungen sind nicht zu erklären; im Ehebett erkranken beide Partner schwer an gleichen oder

verschiedenen Körperstellen: wahrscheinlich die Folgen von Störzonen.

Der durch unterirdische Wasserläufe, "Erdstrahlen" und elektromagnetische Einflüsse gestörte Schlaf- und Arbeitsplatz ist ein

Risikofaktor für viele Erkrankungen und Beschwerden, sowohl körperlicher als auch seelisch-geistiger Art:

Rheuma, Polyarthritis, Allergien, alle inneren Erkrankungen, Krebs, Frauenkrankheiten,

nicht anschlagende Therapien, nicht heilende Wunden,

Kinderlosigleit etc. und seelische Erkrankungen wie z. B. Depressionen.

 

Weitere theoretische Erklärungen führen an dieser Stelle zu weit; hier geht es um den praktischen Nutzen

für Ihre seelische, geistige und körperliche Gesundheit, Ihre Leistungsfähigkeit und Ihr Wohlbefinden.

 

Diese Auswirkungen sind besonders bei längerem, bewegungsarmen Aufenthalt zu beobachten:

Betten, stationäre Arbeitsplätze, Lernplätze, feste Plätze in Klassenzimmern usw.

 

Die Störzonen kommen in Häusern oder Wohnungen mehr oder weniger häufig vor. Die globalen elotromagnetischen

Gitternetze wie Hartmann-, Curry- und Benkergitter verlaufen in relativ regelmäßigen Abständen in den Haupt- und Zwischenhimmelsrichtungen.

Das Vorkommen der Wasseradern, Gesteinsbrüchen und Verwerfungen hängt von der geologischen Beschaffenheit ab.

Störzonen strahlen eine besonders irritierende Energie aus, wo das Curry-Gitternetz mit Wasseradern oder Verwerfungen kreuzt.

Diese Plätze sollte unbedingt für einen längeren Aufenthalt gemieden werden.

 

Es gibt sehr gute, mittelgute, mittelschlechte, schlechte und sehr schlechte Plätze, die oft sehr nahe beieinander liegen.

 

Ich vertrete die Meinung, dass die einzige Abhilfe im Ausweichen und Suchen des besseren Platzes besteht,
daher die Suche nach dem "Guten Platz":

also Bett, Schreibtisch, Esstisch, Sessel, Bügeltisch etc. verstellen.

 

Oft ist es nicht möglich, sich im sehr guten Bereich aufzuhalten. Die schlechten bis sehr schlechten Plätze sollten jedoch

für den regelmäßigen Aufenthalt gemieden werden.

 

 

 

 

Mein Angebot und meine Leistungen:

 

In Ihren Räumen suche ich mit verschiedenen Methoden nach den guten und schlechten Plätzen in den relevanten Räumen.

Ich ermittle die Wasseradern, Gesteinsbrüche und Verwerfungen, die relevanten Magnetgitterlinien (besonders das Curry-Gitter) und die für die Gesundheit schädlichen Kreuzungspunkte dieser geologischen Gegebenheiten. Ebenso frage ich nach den übergeordneten Kraftlinien und ihren Kreuzungspunkten.

 

Dabei frage ich bei Schlaf- und Arbeitsplätzen gezielt, ob der Platz für die Bewohner ein guter oder

schlechter Platz ist, u.a. mit dem Test des Energiefeldes der Menschen mittels der Einhandrute.

Dazu müssen nicht alle Bewohner/innen anwesend sein - es geht auch stellvertretend.

 

Ich rute bzw. pendle auch aus, zu wieviel Prozent der Platz gut oder schlecht ist. So lässt sich fast immer

ein akzeptabler Schlaf- und Arbeitsplatz finden. Ich suche die guten und sehr guten Plätze.

 

 

 

 

 

 

Sehr bedeutsam ist die besondere energetische Nutzung der guten Plätze, die ich Ihnen im Laufe meines

Besuches erläutern werde.

Wenn etwas umgestellt werden sollte, untersuche ich die neue Stelle noch einmal genau, auch wieder auf den

betreffenden Menschen.

 

Ebenso suche ich nach übergeorndeten Kraftlinien, die z. B. Berge und Kirchen miteinander verbinden und die eine

besonders starke positive Kraft ausstrahlen.

 

Ich frage auch andere "Störquellen" für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ab:

Wohngifte, Elektrosmokbelastungen, Strahlenbelastungen usw.

 

Sie haben also die Chance, mit der Nutzung der guten und dem Meiden der schlechten Plätze

Ihre Lebensqualität erheblich zu steigern.

 

Diese Arbeit erfodert von mir

 eine große Konzentration; eine innere Unvoreingenommenheit, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen;

ein großes Einfühlungsvermögen in die betroffenen Menschen und Tiere;

Ehrfurcht und Respekt vor der Schöpfung mit ihren unendlich vielfältigen Kräften.

Jede Rutengängerin, jeder Rutengänger weiß, dass diese Untersuchungen sehr anstrengend sind.                                                   

 

Mit dieser Arbeit stelle ich keinerlei medizinische Diagnosen. Die Empfehlung, sich auf dem

"Guten Platz" aufzuhalten, stellt keine medizinische Therapie dar.

Ich verkaufe keinerlei "Abschirmungen".

 

Betriebe, Praxen, Ställe usw. untersuche ich analog.

 

 

Ich führe auch Untersuchungen in weiterer Entfernung von Memmingen durch,

ebenso Fernmutungen nach Plänen.

Die Fernmutungen nach Plänen sind vor dem Erwerb eines Bauplatzes, eines Hauses,

dem Kauf oder der Anmietung einer Wohnung u. a. sehr hilfreich und können Ihnen

sehr viel Geld sparen. Bitte sprechen Sie mit mir darüber. Ich erläutere Ihnen die

Einzelheiten.

 

Das Aufspüren von feinen Schwingungen ist eine angeborene Fähigkeit und etwas Natürliches.

Auch Sie können das Wünschelrutengehen lernen:

für Ihre privaten Gebrauch oder zur beruflichen Nutzung!

Informieren Sie sich bitte  über meine Wünschelrutenschulungen, Volkshochschulkurse und Radiästhesieausbildungen.

 

Genaueres:

 

Besuchen Sie bitte meine umfangreiche und informative Homepage:

www.radiaesthesie-hoermann.de

 

 "Wünschelrutenkurse" und "Aktuelle Termine"

 

Anmeldung und Rückfragen

praxis.hoermann@web.de

Tel. 08331-494243  oder 08265-602